Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Zinsvolatilität, implizite

engl.: implied interest rate volatility

Ein Mass für die erwartete Volatilität zukünftiger kurz- und langfristiger Zinssätze, die sich aus den Optionsverträgen ablesen lässt.

Siehe Volatilität, implizite. -Vgl. Jahresbericht 2001 der EZB, S. 227, Monatsbericht der EZB vom Juni 2003, S. 39, Jahresbericht 2004 der EZB, S. 34 ff. und laufend in den Monatsberichten der EZB.

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.