Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Zinssubvention

engl.: interest subsidy

Der Staat zahlt bestimmten Nachfragern am Finanzmarkt (etwa Betrieben der Rüstungsindustrie; kinderreichen Familien) einen Zuschuss, damit sich diese unter dem herrschenden Marktzinssatz mit Darlehn (in der Regel für Investitionszwecke) eindecken können.

Siehe Niedrigzinspolitik, Zinsknechtschaft, Zinslenkung

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.