Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Werbegeld

engl.: recruiting pay, shanghaiing provision

1.) In älteren Dokumenten die Bezahlung an eine Person, die einen jungen Mann als Landsknecht (lansquenent) anwirbt.

2.) Prämie an eine Person, die einen Matrosen für (in der Regel unangenehme oder gar gefährliche) Arbeiten auf einem Schiff anheuert.

3.) Andere Bezeichnung für die Ankündigungssteuer (Reklamesteuer; advertising tax), wie diese vor allem bei Plakatanschlag (billposting) in einigen Staaten zu bezahlen war; in Preussen etwa durch Verordnung vom 03. September 1921.

Siehe Anzugsgeld, Schanghaiengeld, Wachtgeld

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.