Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Weltwährung

engl.: global money

1.) Fernziel eines einzigen Zahlungsmittels in allen Staaten der Erde, ausgegeben und gesteuert von einer Weltzentralbank. Eine überhoheitliche Währung könnte wahrscheinlich globale Finanzkrisen vermeiden, zumindest aber entsprechende Krisen besser bewältigen. - Weil ein solches Geld eine enge politische und wirtschaftliche Zusammenarbeit aller Länder voraussetzt, dürfte es in überschaubarer Zeit wohl kaum zu erreichen sein.

2.) Heute Zentralbankgeld, das bei einer grossen Zahl von Wirtschaftssubjekten auf der Erde bekannt ist und in einer Geldfunktion (vor allem als Zahlungsmittel, Recheneinheit oder Wertaufbewahrungsmittel) Verwendung findet. Praktisch sind dies der USD sowie der EUR, in minderem Masse auch der JPY (Japan hat um 125 Mio Bewohner) und der CHF (die Schweiz hat zwar nur knapp 7 Millionen Einwohner, historisch gesehen jedoch die widerstandsfähigste Währung der Welt).

Siehe Free Banking, Globo, Münzunion, lateinische, Sonderziehungsrechte, Terra, Weltbörse. -Vgl. Monatsbericht der EZB vom August 1999, S. 35, Monatsbericht der EZB vom Januar 2008, S. 100 (Euro-Banknoten als Wertaufbewahrungsmittel ausserhalb der Eurozone)

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.