Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Weltbank

engl.: World Bank; offiziell: International Bank for Reconstruction and Development, IBRD

In Jahre 1944 auf der Währungs- und Finanzkonferenz der Vereinten Nationen in Bretton Woods (USA) gegründetes Institut mit dem Ziel, den für die Nachkriegszeit erwarteten erheblichen Bedarf an langfristigen Mitteln für den Wiederaufbau der zerstörten Mitgliedsländer aufzubringen. Im Juni 1946 nahm die Bank ihre Tätigkeit in der nordamerikanischen Bundeshauptstadt Washington ihre Geschäftstätigkeit auf. Nach dem Wiederaufbau Europas widmete sich die Weltbank in erster Linie der Finanzierung der Entwicklungshilfe. Zwecks dessen begibt die Weltbank Anleihen, die grösstenteils von institutionellen Anlegern und Zentralbanken erworben werden. Aufgrund der impliziten Garantien der Mitgliedsländer geniesst die Weltbank höchstmögliche Bonität (AAA-Rating) auf dem Finanzmarkt. - Grundsätzlich sollte es jedoch nicht Aufgabe der Weltbank sein, private Kapitalströme zu ersetzen. Marktverzerrungen und die Verdrängung privater Investoren wären die Folge. Zudem würde das dazu führen, dass wirtschaftspolitisch gebotene Anpassungen unterbleiben.

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.