Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Verwässerungsschutz

engl.: antidilution

Alle Massnahmen mit dem Zweck, die jetzigen Aktionäre einer Aktiengesellschaft von einer Verwässerung zu schützen. Im besonderen bei der Finanzierung einer Geschäftsneugründung (Start-up ) vertragliche Bedingung des Investors, dass nur mit dessen ausdrücklicher Einwilligung weiteres Kapital aufgebracht werden darf.

Siehe Risikokapital, Verwässerung

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.