Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Verschuldungsquote, private

engl.: household debt quota

Die Kredite an Privathaushalte im Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt, unterteilt nach Wohnungsbaukredite, Privatkredite und sonstige Kredite. - Es ist seit etwa 2008 (Nobelpreisträger Paul Krugman) herrschende Meinung in der Nationalökonomie, dass eine Verschuldung der Privathaushalte über kurz oder lang in eine Krise führen wird.

Siehe Langfristkultur, Überschusseinheiten, Sparwut. -Vgl. die bezüglichen Zahlen im Anhang Statistik des Euro-Währungsgebiets, Rubrik Monetäre Entwicklungen, Banken und Investmentfonds, Unterrubrik Kredite an private Haushalte im jeweiligen Monatsbericht der EZB, Jahresbericht 2004 der EZB, S. 39 (Entwicklung und Aufgliederung), Monatsbericht der Deutschen Bundesbank vom September 2005, S. 26 (Belastung der Ertragslage deutscher Banken durch steigende Insolvenzen von Privathaushalten), Monatsbericht der EZB vom Dezember 2005, S. 49 ff. (Übersichten, Analyse der Bestimmungsgründe im Euro-Währungsgebiet), Monatsbericht der EZB vom Juni 2006, S. 54 ff. (Aufgliederung der Abschreibungen für Kredite an Privathaushalte; mit Übersichten), Jahresbericht 2008 der EZB, S. 57 f. (Verschuldung sinkt, Schuldendienstquote steigt wegen der höheren Zinsen; Übersicht)

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.