Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Verbriefungspapiere

engl.: asset backed papers

1.) Allgemein alle durch einen Vermögenswert besicherten, handelbaren Titel.

2.) Im besonderen Schuldtitel, die durch Zahlungen aus einem Portfolio besichert sind, in dem viel einzelne Forderungen zu einem Pool zusammengefasst sind. Ende des Jahres 2007, noch ehe die Subprime-Krise sich zu einer Finanzkrise ausweitete, waren weltweit Papiere dieser Art im Wert von ungefähr 450 Milliarden Euro im Portfolio der Anleger (Banken, Fonds, Privathaushalte ); davon wurden 80 Prozent als toxische Papiere , als Nonvaleurs eingeschätzt; diese mussten in einigen Ländern vom Staat übernommen werden, um die Bankbilanzen wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

3.) Manchmal auch gesagt von Katastrophen-Anleihen , die Rückversicherer im Wege der Retrozession im Form einer Privatplazierung ausgeben.

Siehe ABS-Fonds, Asset Backed Securities, Asset Backed Securities-Collateralised Debt Obligation, Assignaten, Ausserbörslich, Automobil-Darlehn, verbriefte, Back-to-Originator-Postulat, Collateralised Bond Obligations, Collateralised Debt Obligations, Collateralised Loan Obligations, Conduit, Einzel-Originator-Verbriefung, Embedded-Value Verbriefung, Entwicklungsverfahren, iteratives, Erstverlust-Tranche, Katastrophen-Anleihen, Krediterweiterung, Kreditkartenfiasko, Kreditverbriefung, Pay-Green-Initiative, Residential Mortgage Backed Securities, Retrozession, Single Master Liquidity Conduit, Schuldendeckungsquote, Subprime-Krise, True-Sale-Verbriefung, Wohnungsbaukredite, verbriefte, Unterlegung, Unternehmenskredite, verbriefte, Verbriefungsstruktur, Zinseinfrierung, Zweckgesellschaft. -Vgl. Monatsbericht der EZB vom Februar 2008, S. 89 ff. (Markt für verschiedene Verbriefungspapiere im Eurogebiet: breite Darstellung; Übersichten).

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.