Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Umtausch-Anleihe

engl.: exchangeable

Sonderform der Wandelanleihe. Bei einer Wandelobligation (convertible) wird dem Anleger das Recht gewährt, diese in einem festgelegten Verhältnis in Aktien des Emittenten zu tauschen. Bei einer Umtausch-Anleihe (auch: Umtausch-Obligation genannt) räumt der Emittent dem Investor das Recht ein, die Anleihe in einem festgelegten Verhältnis in Aktien einer anderen Aktiengesellschaft (in der Regel konzernverbundener Unternehmen) zu tauschen.

Siehe Anleihe, Parität, Pay-in-Kind-Anleihe

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.