Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Twin-Win-Zertifikat auch Win-Win-Zertifikat

engl.: butterfly certificate

In der Regel liegt der Ausgabepreis eines solchen Zertifikats um mindestens fünfzig Prozent unterhalb des Kurses des Basiswertes. Damit ist ein verhältnismässig hoher Sicherheitspuffer gegen fallende Preise des Basiswertes geboten. Bei steigenden Kursen des Basiswertes sorgt ein hoher Partizipationsfaktor dafür, dass der Anleger am Preisanstieg teilnehmen kann. Bewegt sich der Basiskurs allerdings seitwärts , und liegt er am Fälligkeitstag auf dem Startkurs, dann erhält der Anleger nur seinen (unverzinsten) Einsatz zurück. Die Laufzeit dieser Zertifikate beträgt in der Regel zwischen drei und sechs Jahren. Sie eigenen sich vor allem für Anleger, die keine bestimmte Erwartung hinsichtlich der Preisentwicklung des Basiswertes haben. - Auch hier gibt es vielerlei Varianten. Genannt seien zunächst die Twin-Win-Bonus-Zertifikate. Hier wird ein Bonus-Mechanismus eingebaut, für den jedoch ein kleinerer Sicherheitspuffer hingenommen werden muss. Bei einem Twin-Win-Cap-Zertifikat sind die Gewinne aus dem Zertifikat durch einen Cap begrenzt. Multi-Twin-Win-Zertifikate beziehen sich auf mehrere Basiswerte, und in der Regel zählt die Wertentwicklung des schlechtesten Basiswertes am Fälligkeitstag, was ein höheres Risiko für den Anleger bedeutet.

Siehe Airbag-Zertifikat, Basket-Zertifikat, Bonus-Zertifikat, Diskont-Zertifikat, Express-Zertifikat, Garantie-Zertifikat, Hebel-Zertifikat, Outperformance-Zertifikat, Partizipations-Zertifikat, Quanto, Sprint-Zertifikat, Strategie-Zertifikat, Themen-Zertifikat, Twin-Win-Zertifikat

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.