Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Thesaurierungs-Fonds auch Anreicherungsfonds und Wachstumsfonds

engl.: cumulative fund, accumulation fund

Sondervermögen einer Kapitalanlagegesellschaft, bei dem die Erträge nicht an die durch Anteilsscheine berechtigen Investoren, sondern bei Zufluss sogleich zur Wiederanlage verwendet werden. In Deutschland werden steuerrechtlich die Erträge als dem Anteilseigner zugeflossen angesehen und sind von diesem zu versteuern. - Im Gegensatz dazu wird bei einem Ausschüttungs-Fonds (distribution fund) der Ertrag dem Konto des Anlegers gutgeschrieben.

Siehe Fonds, Investmentfonds, Publikumsfonds, Rentenfonds, Spezialfonds, Steuerspar-Fonds. -Vgl. im monatlich erscheinenden Statistische Beiheft Kapitalmarktstatistik der Deutschen Bundesbank die Zahlen über die Anzahl, den Anteilumlauf und das Vermögen inländischer Thesaurierungs-Fonds (domestic cumulative funds), nach verschiedenen Gesichtspunkten aufgeschlüsselt

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.