Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Tertiarisierung

engl.: tertiarisation

Die Tatsache, dass in entwickelten Volkswirtschaften der Anteil der Dienstleistungen gemessen am Bruttoinlandsprodukt oder bezogen auf den Aussenhandel steigt. Für Banken bedeutet dies besondere Überlegungen bei der Besicherung (Unterlegung) von Darlehn an Dienstleister, weil oft Gebäude, Maschinen und Warenvorräte als Pfand nicht vorhanden sind.

Siehe Importgehalt, Risiko, Service-Shift, Strukturwandel, Unit-Value-Relation, Terms of Trade, Umsatzverbriefung, Wachstumsbeitrag. -Vgl. Monatsbericht der EZB vom Mai 2007, S. 79 ff. (Beitrag des Dienstleistungs-Sektors im Eurogebiet; lehrbuchmässige Darstellung; viele Übersichten).

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.