Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Strukturunsicherheit

engl.: structural uncertainty

In Bezug auf die Geldpolitik meint damit die Tatsache, dass wahre Zusammenhänge zwischen dem Preisniveau, den geldpolitischen Massnahmen und exogen Schocks (vor allem: den unerwarteten Änderungen der Aussenhandelspreise [Erdöl!], der Wechselkurse, neuer Technologien sowie politisch-institutioneller Rahmenbildungen) weder genau erfasst noch gar vorausgeschätzt werden können. - Zudem ändern sich die Strukturbeziehungen zwischen exogenen Schocks, den geldpolitischen Massnahmen und den von der Zentralbank bezielten Grössen im Zeitablauf. Diese Unsicherheit können auch empirische Modelle nicht aufheben, weil sie immer nur Gesetzmässigkeiten und Verhaltensweisen erfassen, die in einem vergangenen Zeitraum galten.

Siehe Anweisungen, geldpolitische, Ausrichtung, Feinsteuerung, Geldpolitik, vorausschauende, Datenunsicherheit, Hurrikan-Schocks, Modellunsicherheit, Risiko, systemisches, Schocks, strukturelle. -Vgl. Monatsbericht der Deutschen Bundesbank vom Juni 2004, S. 15 ff.

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.