Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Steueroase

engl.: tax haven

1.) Gebiete, die wesentlich niedrigere Steuersätze als ihre Nachbarn erheben und dadurch vor allem hohe Einkommensbezieher und Vermögende anlocken. - In Deutschland galt vor 1914 die Städte Bonn und Wiesbaden dank niedriger Zuschläge zur Einkommensteuer als Steueroasen. Viele Rentner aus anderen Städten zogen aus diesem Grund dorthin.

2.) Ab etwa 2007 auch gesagt von Staaten (wie Luxemburg, Österreich oder die Schweiz), die in Sterstrafsachen mit ausländischen Behörden gar nicht oder nur unzureichend zusammenarbeiten. Auf den G20-Gipfel im April 2009 in London wurde vereinbaret, solche Staaten auf eine schwarze Liste zu setzen und sie damit der internationalen Ächtung preiszugeben.

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.