Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Spitzenrefinanzierungs-Fazilität

engl.: marginal lending facility

Ständige Fazilität der EZB, welche die Geschäftspartner nutzen können, um Übernachtkredit (overnight credit) zu einem im voraus festgelegten Zinssatz gegen refinanzierungsfähige Sicherheiten zu erhalten. - Der Zinssatz für die Spitzenrefinanzierungs-Fazilität bildet generell die Obergrenze des Tagesgeldsatzes. Denn keine Bank wird Geld zu einem höheren Zinssatz aufnehmen als dem, zu welchen sie von der Zentralbank bedient wird.

Siehe Einlage-Fazilität, Unterbietung, Zinskorridor. -Vgl. den Anhang Statistik des Euro-Währungsgebiets, Rubrik Monetäre Statistik, Unterrubrik Schlüsselzinssätze der EZB im jeweiligen Monatsbericht der EZB wegen des Umfangs der Geschäfte, Monatsbericht der Deutschen Bundesbank vom April 2008, S. 25 (Übersicht des Spitzen-Refinanzierungssatzes 1999 bis 2008).

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.