Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Sleepy Warrant

engl.: so auch im Deutschen gesagt; manchmal auch nur Sleepy

In vielerlei Ausgestaltungen vorkommende Optionsverträge , denen der Bezug auf eine Kursspanne (range) innert einer vertraglich festgelegten Laufzeit gemeinsam ist. Inhaltlich betreffen die (häufig auf sehr hohe Summen lautenden) Verträge Indizes oder Devisenkurse. Befindet sich der Bezugskurs (Basispreis) zum Erfüllungszeitpunkt am Ende der Laufzeit innert der abgemachten Spanne, dann wird dem Inhaber der Option ein festgelegter Betrag ausbezahlt. Liegt der Kurs jedoch ausserhalb der Spanne, dann verfällt die Option, oder (je nach Vereinbarung) der Inhaber wird mit einem geringen Betrag (sleepy = hier im Sinne von Einschlafhilfe) entschädigt.

Siehe Bootom-down, Option, exotische, Swapsatz

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.