Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Sicherheitsverzeichnis, einheitliches

engl.: single-list framework

Bei der EZB in zwei Schritten (bis Mai 2005 und bis Januar 2007) eingeführtes Register von Vermögenswerten , die Kreditinstitute der Zentralbank zur Besicherung von kurzfristigen Krediten als Pfand hinterlegen können sowie Vermögenswerten , welche die EZB von Kreditinstituten im Zuge liquiditätszuführenden Pensionsgeschäften ankauft. Das einheitliche Sicherheitsverzeichnis löste das 1998 eingeführte, aus zwei Kategorien bestehende Sicherheitsverzeichnis (two-tier collateral framework) ab. - Ab Jahresbeginn verlor der Handelswechsel seine Stellung als notenbankfähige Sicherheit. Gleichsam zum Ersatz wurden Kreditforderungen in allen Ländern der Europäischen Währungsunion als notenbankfähige Sicherheiten anerkannt.

Siehe Finanzsicherheiten, IRB-Ansatz, Kategorie-1-Sicherheit, Notenbankfähigkeit, Sicherheiten, Wechselkredit

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.