Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Schnelltender

engl.: quick tender

Tenderverfahren, das bei der EZB für befristete Verträge im Rahmen der Feinsteuerungs-Operationen genutzt wird. - Schnelltender werden in der Regel nur 90 Minuten vorher angekündigt und innert einer Stunde durchgeführt. Sie können aber auch auf Grundlage bilateraler Geschäfte (vor allem bei liquiditätsabschöpfenden Operationen) vorkommen, wobei eine begrenzte Anzahl von Geschäftspartnern ausgewählt werden kann. In Hinblick auf eine gleichberechtigte Berücksichtigung der Geschäftspartner erfolgt diesfalls (also wenn die Transaktion nicht mit allen Geschäftspartnern abgewickelt werden kann) die Auswahl nach einem Rotations-System. - In der Regel werden Schnelltender von den nationalen Zentralbanken abgewickelt; jedoch kann auch die EZB selbst solche durchführen.

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.