Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Schmuckgeld

engl.: ornamental money

In der Geldpsychologie und Geldsoziologie Bezeichnung für den Umstand, dass Geld jeder Form auch als Schmuck bzw. als Ausdrucksmittel für den gesellschaftlichen Rang des Trägers gelten kann. So wurden noch bis ins 20. Jht. Münzen in französischen Kolonialgebieten mit einer Bohrung in der Mitte in Umlauf gegeben, weil viele Geldbesitzer sich diese Stücke um den Hals hingen. Reiche Bürger und Bauern trugen vielenorts auch in Deutschland an der Festtagsgewandung Knöpfe aus Goldmünzen.

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.