Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Schatzanweisungen

engl.: Treasury bills, Treasury notes, oft nur Treasuries

Verzinsliche (interest bearing), kurz- bis mittelfristige Schuldverpflichtungen des Staates in wechselähnlicher Form. - In den USA unterscheidet man zwischen den den kurzfristigen Treasury bills (Schatzwechsel oder Schatzscheine) mit einer Laufzeit von 3 bis 12 Monaten und den mittelfristigen Treasury notes mit einer Laufzeit von 1 bis 5 Jahren. - Im Zuge der Subprime-Krise stieg der Kurs amerikanischer Schatzanweisungen im Herbst 2008 zeitweise so stark, dass die Rendite auf Null sank: ein Zeichen für mangelndes Vertrauen der Anleger in jederart nichtöffentlicher Wertpapiere. - Die meisten Länder der Welt haben ihre USD-Währungsreserven in Treasury Notes angelegt.

Siehe Dollar-Crash, Reskription, Schuldschein, Tresorschein

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.