Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Sackgeld

engl.: pocket money; grain fee

1.) Taschengeld, meistens in der Bedeutung einer Übertragung von Bargeld an noch nicht im Erwerbsleben stehende Jugendliche durch Eltern und Verwandte.

2.) Alte Abgabe, die aus dem gedroschen Korn in der Regel als Zehntabgabe (Sackzehnter) in Getreide zu entrichten war, und die später in eine Bargeld-Zahlung umgewandelt wurde.

Siehe Frongeld, Kirchweihgeld, Marktgeld

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.