Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Restrukturierung

engl.: restructuring; burn-out turnaround

Wenn nicht anders definiert, meint man damit ein besonderes Geschäft der Private Equity Funds . Angeschlagene, insolvente und von den Banken meistens schon ganz aufgegebene Unternehmen werden vom Fonds mit Eigenkapital aus dessen Mitteln versehen, unter die Kontrolle des Fonds gebracht und oft auch mit einem neuen Management ausgestattet. Dadurch wird das Unternehmen wieder kreditwürdig und kann Darlehn (manchmal auch vom Fonds selbst) bekommen. Die Produktion läuft (wieder) weiter, und die Beschäftigten behalten ihren Arbeitsplatz. - Diese Tätigkeit der Fonds wurde kritisiert, weil es den Fonds nur um die Schaffung finanzwirtschaftlicher Wertsteigerung gehe. Das ist zwar im Kern richtig. Aber durch die Sanierung werden Arbeitsplätze erhalten, und (warum) ins Trudeln gekommene Anbieter können, nunmehr restrukturiert, auf dem Markt wieder erfolgreich werden.

Siehe Ausschlachten, Burn-Out Turnaround, Delisting, Event-Driven Fund, Hedge-Fonds-Kredite, Heuschrecken, Insolvenz, Management Buyin, Non-performing loans, Raider, Sanierung, Vulture Fund, Zahlungsunfähigkeit

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.