Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Rendite-Risiko-Grundsatz

engl.: yield-risk axiom

Eine hohe Rendite auf jedem Teilmarkt des Finanzmarktes gesamthaft spiegelt immer auch ein höheres Risiko wieder. - Manchmal wird dieser Grundsatz auch mit dem Hauptsatz des Pythagoras (bei einem rechtwinkligen Dreieck ist die Summe der Quadrate über den Katheten gleich dem Quadrat über der Hypotenuse) für die Geometrie vergleichen. Beidesmal ist ein unmittelbar gewisses Urteil (Axiom) und damit ein unverrückbarer Richtsatz ausgedrückt. - Gelegentlich der Subprime-Krise wurde deutlich, dass viele (selbst professionelle) Anleger diesem Grundsatz zuwiderhandelten. Es wurde völlig übersehen, dass auf dem Finanzmarkt nicht mit Leichtigkeit zweistellige Renditen zu erwarten sind, wenn im Realsektor der Wirtschaft schon 6 Prozent als Glanzleistung gelten; denn letztlich spiegelt ja der Finanzmarkt den Gütermarkt wider.

Siehe Geheimtip, Go-go-Fonds, Junk-Bonds, Penny-Stocks, Risikokapital, Risikoneigung, Staatsschulden, verweigerte, Supergewinn, Terror-Papiere, Zitterprämie

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.