Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Reitwechsel

engl.: kite, kite flyer

Mehrere Parteien ziehen gegenseitig Wechsel und akzeptieren diese, ohne dass jedoch diesen Wechseln irgendwelche Geschäfte zugrunde liegen. Solche Wechsel dienen einer oder allen beteiligten Parteien lediglich zur Geldbeschaffung, da sie durch Weitergabe zur Begleichung von Verbindlichkeiten eingesetzt werden können. Wechselreiterei (kiting, kite flying) ist in Deutschland nach § 263 StGB eine Straftatbestand.

Siehe Akzept, Erstklasse-Wechsel, Geldsurrogate, Giro, Pensionswechsel, Prolongation, Rediskontieren, Retoure, Wechselkredit

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.