Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Reintermediation

engl.: re-intermediation

Banken übernehmen von ihnen selbst oder von nahestehenden Zweckgesellschaften ausgegebene notleidende Papiere. Oft geschieht dies nicht aus vertraglicher Verpflichtung (Rückübertragungs-Klausel ), sondern (wie etwa bei Asset Backed Securities im Gefolge der Subprime-Krise 2007) um die Reputation des Instituts zu wahren.

Siehe Krise der Sicherheiten, Papiere, toxische, Risikoprofil, Unterstützung, stillschweigende, Verbriefung, Verlustabsorbierung, Wasserfall-Prinzip

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.