Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Proportionalität, doppelte

engl.: double proportionality

In Zusammenhang mit der internen bzw. aufsichtsrechtlichen Risikorechnung der Grundsatz, dass die Methoden zur Risikosteuerung um so anspruchsvoller sein müssen, je bedeutender die Art des Risiko und je vielschichtiger die betriebenen Geschäfte sind.

Siehe Risikogewichtung, Risikomanagement

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.