Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Prime Rate

engl.: ins Deutsche manchmal mit Eckzins übersetzt

In den USA und Kanada üblicher Zinssatz, den erste Adressen (Unternehmen, die sich als erstklassige Schuldner erwiesen haben) für die Aufnahme von kurzfristigen Krediten an ihre Banken zahlen müssen. Der Prime Rate kommt in den USA der Charakter eines Leitzinssatzes zu. - Steigt die Prime Rate, dann müssen die Unternehmen konsequenterweise höhere Zinsen zahlen, was die Ertragskraft (earning power) drückt. Als Folge fallen in der Regel die Aktienkurse der Unternehmen. Eine sinkende Prime Rate hat ceteris paribus die gegenteilige, positive Auswirkung auf die Börse .

Siehe Basiszins, Leitzins

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.