Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Prämie

engl.: premium

1.) Allgemein jederart Vergütung (Entgelt, Provision, Bonifikation), im Regelfall in Geld ausgedrückt.

2.) Eine Zusatzentlohnung: neben der normalen Vergütung bezahlte geldliche Zuwendung, vor allem auch an die Kaderleute einer Bank und dem Begriff Bonus gleichgesetzt.

3.) Zugabe beim Warenverkauf.

4.) Belohnung, besonders für den Fund vermisster Gegenstände oder die Ergreifung von Straftätern.

5.) Gewinn bei Verlosungen aller Art (Lotterie, Lotto, Toto).

6.) Im Börsenhandel allgemein der Unterschied zwischen dem Nennwert und dem höheren Kurswert eines Wertpapiers, ausgedrückt in Prozent des Nennwertes.

7.) Betrag, welchen der Käufer eines Optionsrechts bezahlen muss und der Verkäufer dieses Rechts aufgrund seiner Leistung erhält, auf Verlangen des Käufers bis zum Verfalltermin jederzeit den Bezugswert zum vereinbarten Preis zu liefern bzw. abzunehmen.

8.) Leistung, welche der Versicherungsnehmer (policyholder) dem Versicherer für Übernahme des Versicherungsschutzes schuldet.

9.) Vom Staat gewährte Zuschüsse , um besondere wirtschaftliche Aktivitäten (wie früher etwa die Porzellanmanufaktur, heute Sparen, Wohnungsbau oder Ausfuhren) anzuregen.

10.) Das Entgelt, welche ein Vermögensverwalter für seine Dienstleistung berechnet.

Siehe Agio, Aufgeld, Ausfuhrprämie, Bonus, Facility Fee, Fringe Benefits, Gebühr, Hurdle Rate, Jubelgeld, Kobra-Effekt, Option, Report, Schlafgeld, Verlustübernahme, persönliche, Vorstandsvergütung, Zinsverbot, Zuschuss

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.