Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Position, synthetische

engl.: synthetic position

Eine Strategie des Hedge-Geschäftes , mit der man Futures und Futures-Optionen zur Preisabsicherung und Gewinnmöglichkeiten kombiniert. - Wenn ein Marktteilnehmer beispielshalber eine Put-Option kauft und eine Call-Option verkauft (schreibt), so kann er eine Position konstruieren, die einer Futures-Verkaufsposition gleichkommt. Diese Position wird dann synthetische (künstliche) Short-Futures-Position genannt; sie bringt dann einen Gewinn, wenn die Terminpreise fallen. Falls allerdings die Terminpreise steigen, so entstehen Nachschussforderungen. - Synthetische Positionen gelten als eine besondere Form der Arbitrage.

Siehe Butterfly-Spread, Hedge-Geschäft, Hedging, Nachschuss-Aufforderung, Option

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.