Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Phishing

engl.: so auch im Deutschen gesagt

Auf dem Finanzmarkt der kriminelle Versuch, einem Bank-Kunden (seit 2004 mehr und mehr daneben einem Versandhaus- oder Auktionshaus-Kunden) vorwiegend über den E-Mail-Verkehr und gefälschte Internet-Seiten, seltener auch durch telephonischen Anruf, Zugangsdaten (wie Login-Name, Passwort, Pin-Code , Transaktionsnummer [TAN]) auf sein Konto zu entlocken, um dieses dann zu ausrauben. - Phishing schadet der Internet-Wirtschaft beträchtlich, weil es das Vertrauen in Online-Banking und andere Webdienste untergräbt. - Phishing zu bekämpfen ist schwer, da sich die oft von Offshore-Finanzplätzen aus verbreiteten gefälschten Mails und Seiten von den echten kaum unterscheiden, und daher viele Privathaushalte und selbst Firmen sich täuschen lassen. - Die Bezeichnung leitet sich entweder von "Fischen" (fishing) ab; wobei die Ersetzung des Eff durch ein Peha eine in der Fachsprache der Internet-Insider (Leetspeak [auch Leetspeek geschrieben] = das Austauschen von Buchstaben durch ähnlich aussehende Zahlenzeichen bzw. Codes sowie durch andere Reihenfolge der Schriftzeichen) eine nicht selten anzutreffende Verfremdung ist, oder aber der Ausdruck geht auf p assword h arvesting fishing zurück. Im Jahr 2005 tauchten allein in Deutschland rund 12 000 Phishing-Seiten pro Monat auf.

Siehe Holzhammerangriff, IT-Risiken, Pharming, [[Rechtsrisiken.]]. -Vgl. Jahresbericht 2005 der BaFin, S. 185 (kriminelle Übertragung an Finanzagenten, [[die dafür Provision beziehen)]], S. 194 (keine Möglichkeiten der BaFin, [[derartige Manipulationen abzustellen)]], [[Monatsbericht der Deutschen Bundesbank vom Dezember 2006]], S. 101 f. (internationale Rechtsunsicherheiten), [[Jahresbericht 2007 der BaFin]], S. 181 (Phishing bei Pump and Dump), [[S 215 abgephischte Beträge werden durch Phishing-Betrüger [phishing fraudsters] in baltische Staaten transferiert) sowie den jeweiligen Jahresbericht der BaFin]], Kapitel Aufsicht über den Wertpapierhandel und das Investmentgeschäft sowie Kapitel Querschnittsaufgaben

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.