Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Pfund

engl.: pound

Alte Gewichtseinheit, die dem Münzfuss zugrunde gelegt wurde. Das in Deutschland ab etwa 800 geltende Karlspfund (von Karl dem Grossen, 747/768 bis 814 eingeführt), hatte ein Gewicht von 367,1 g Silber: daraus wurden 240 (karolingische) Denare geprägt. Im Mittelalter ersetzte die Gewichtsmark (= 233,85 g Feinsilber) weithin das Grundgewicht bei Münzen in Deutschland.

Siehe Münzfuss, Taler

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.