Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Penny-Stocks

engl.: so auch im Deutschen gesagt

Hauptsächlich in den USA und Kanada verbreitete Aktien, die von kleineren Unternehmen emittiert und zu ausserordentlich geringen Kursen (bisweilen unter einem USD) gehandelt werden. Damit finanzieren die Unternehmen meist risikoreiche Aktivitäten (etwa die Suche nach Rohstoffen). Penny Stocks sind demgemäss sehr spekulative Aktien.

Siehe Baby Bonds, Dingo-Werte, Geheimtip, Junk-Bonds, Pyramide, Terror-Papiere, Zitterprämie. -Vgl. Jahresbericht 2001 des Bundesaufsichtsamts für den Wertpapierhandel, S, 21 f. (hinsichtlich der Schwierigkeiten bei der Überwachung dieser Aktien), Jahresbericht 2007 der BaFin, S. 142 (Erlaubnisentzug eines Vermittlers von Penny Stocks), Jahresbericht 2008 der BaFin, S. 138 (Erlaubnisentzug).

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.