Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Paket

engl.: parcel of shares, bloc of shares; pool; package

1.) Grössere Anzahl von Aktien im Besitz einer einzigen Hand (Privateigentümer [einschl. Fonds und Stiftungen], Unternehmen, Staat). Der Handel damit (Pakethandel) findet in der Regel ausserhalb der Börse und unter Vermittlung einer Bank direkt zwischen den Beteiligten statt.

2.) In Zusammenhang mit einer Verbriefung zusammengefasste Darlehn, die ein Originator an eine Zweckgesellschaft verkauft, auch Bündel, Sondervermögen, Pool (pool) und Portfolio (portfolio) genannt.

3.) In Informationstechnik eine Einheit, die als Ganzes über das Netzwerk von einem Gerät zum anderen übertragen wird.

Siehe Blocktrading, Vendor Financing, Verkaufsbeschränkungen

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.