Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Originator

engl.: originator

1.) Bank, die eigene Forderungen verbrieft, oft auch originierende Bank genannt. - Manchmal spricht man auch statt von Originator von Initiator. Diese Bezeichnung sollte aber nur für ein Unternehmen gesagt werden, das eine Objektgesellschaft gründet, die keine Forderungsverbriefung zum Geschäftszweck hat, wie etwa eine Leasing-Objektgesellschaft oder eine Pensionsfondsgesellschaft.

2.) (Rück)Versicher-ung , die übernommene Risiken auf dem Weg der Verbriefung über (tranchierte) Katastrophen-Anleihen in der Regel an Hedge-Fonds weiterreicht.

Siehe Back-to-Originator-Postulat, Einzel-Originator-Verbriefung, Embedded-Value Verbriefung, Insurance-Linked Securities, Krediterweiterung, Kreditkartenfiasko, Kreditzusage, unwiderrufliche, Originate-to-distribute-Strategie, Paket, Pay-Green-Initiative, Pool, Rating, Reintermediation, Retrozession, Rückschlag-Effekt, Rückzahlung, vorzeitige, Tranche, Verbriefung, Verbriefungspapiere-Selbstbehalt, XXX-Insurance-Linked Securities, Zweckgesellschaft. -Vgl. Monatsbericht der Deutschen Bundesbank vom September 2004, S. 85 f., Monatsbericht der Deutschen Bundsbank vom März 2006, S. 40 (Übersicht), Jahresbericht 2008 der BaFin, S. 55 (Selbstbehalt-Vorschriften).

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.