Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Offenmarktgeschäft

engl.: open market operation

Geldpolitischer Eingriff, der auf Initiative der Zentralbank am Finanzmarkt durchgeführt wird. - Im Rahmen der EZB umfasst das Offenmarktgeschäft die folgenden Transaktionen: definitiver Kauf oder Verkauf von Vermögenswerte n (per Kassa und per Termin), Kauf oder Verkauf von Vermögenswerte n im Rahmen einer Rückkaufsvereinbarung, Kreditgewährung oder Kreditaufnahme gegen Sicherheiten, Emission von Schuldverschreibungen der EZB, Hereinnahme von Einlagen oder Devisen-Swaps zwischen inländischer und ausländischer Währung .

Siehe Pensionsgeschäft. -Vgl. Monatsbericht der Deutschen Bundesbank vom Juli 2004, S. 56 ff. (Offenmarktgeschäfte der EZB), Monatsbericht der EZB vom Oktober 2007, S. 93 ff. (Vergleich der Regelungen für Sicherheiten bei der EZB mit USA und Japan; viele Übersichten).

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.