Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Obligo

engl.: liability; commitment[s]; open items; recourse

In der älteren Finanzsprache häufig gebrauchter Ausdruck.

1.) Allgemein jede bindende Verpflichtung, eine Schuld.

2.) Das Eingehen (im Sinne von Übernehmen) eines Risikos (to go on risk).

3.) Ein Engagement, im besonderen die Durchführung einer Investition oder die Beteiligung an einer solchen.

4.) Die Verbindlichkeiten eines Kunden bei der Bank.

4.) Verneinend (ohne Obligo, without recourse) der Auskunftgeber will für die Richtigkeit seiner Angaben nicht haften auf Wechseln der Unterschrift beigefügt: man hat zwar mitunterschrieben, übernimmt aber keine wechselrechtliche Haftung (Indossament ohne Obligo; restrictive endorsement).

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.