Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

OECD-Risiken

engl.: OECD-risks

Gemäss Basel-I sind für Schuldner aus OECD-Staaten seitens der Banken niedrigere Anforderungen bezüglich des Risikomanagements zu stellen. Diese Vergünstigung fällt bei Basel-II weg. - Die OECD (Organisation für Economic Co-operation and Development) ist eine 1961 gegründete Einrichtung, der um die 30 führende Industrieländer angehören. Ihr satzungsmässiges Ziel ist die Förderung der Wirtschaft in weitestem Sinne. Die OECD erarbeitet Untersuchungen, Empfehlungen und ständige Informationen ; sie verfügt jedoch über keine supranationale Rechtsetzungsbefugnis. Leitendes Organ ist der Rat (mit Vertretern aller Mitgliedsländer). An der Spitze des Sekretariats in Paris steht der Generalsekretair.

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.