Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Nettoverschuldung

engl.: net debt, net indebtedness

1.) Bei einem Unternehmen in der Regel die kurz- und mittelfristigen Verbindlichkeiten abzüglich der liquiden Mittel.

2.) Gemäss IFRS liquide Mittel plus kurzfristige Wertpapiere abzüglich der Pensionsverpflichtungen und Finanzverbindlichkeiten. - Das Verhältnis von Cashflow zur Nettoverschuldung nennt man auch Verschuldungsfähigkeit (possibility of indebtedness).

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.