Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Nadelgeld auch Spillgeld

engl.: pin-money, personal allowance for a wife

Früher in Eheverträgen (der höheren Stände) vereinbarte Summe, welche der Ehemann seiner Frau zur Bestreitung kleinerer laufender Ausgaben, in erster Linie für Wäsche und Kleidung, aussetzte. - Spill von Spille = Spindel, Spinnvorrichtung.

Siehe Brautgeld, Frauengeld, Kindergeld

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.