Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Marge

engl.: margin; spread income; rating spread

1.) Abstand zwischen Ausgabekurs und Tageskurs eines Wertpapiers.

2.) Bareinzahlung bei Wertpapierkäufen auf Kredit, die an manchen Börsen zur Sicherung der Forderungen aus Termingeschäften zu hinterlegen ist.

3.) Sicherheitsleistung bei einer Terminposition, die Margendeckung.

4.) Die Gewinnspanne einer Bank; im grossen ganzen der Unterschied zwischen den Zinssätzen im Einlagengeschäft und Kreditgeschäft.

Siehe Bankgebühren, Courtage, Billing, Deduktion, Entgelt, Fristentransformation, Margendeckung, Mindesteinschuss-Sätze. -Vgl. Monatsbericht der Deutschen Bundesbank vom September 2006, S. S. 15 ff. (Entwicklung der Margen bei deutschen Banken seit 1999; sehr viele Übersichten und feingegliederte Statistiken).

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.