Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Münzverträge

engl.: coin conventions

In früherer Zeit für den Handelsverkehr in Deutschland sehr wichtige Abmachungen zwischen den Inhabern eines Münzrechts (Städte, Territorien) über die Angleichung bzw. gegenseitige Anerkennung der jeweiligen Gold- und Silbermünzen, auch Münzkonventionen genannt. Solche Übereinkommen waren in der Regel nur von kurzer Dauer, weil die Beteiligten den Münzfuss (standard of alloy: die Gewichtseinheit Edelmetall je Münze) änderten.

Siehe Münzunion, lateinische

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.