Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Londoner Club

engl.: Club of London

Informeller Gesprächskreis weltweit tätiger Banken mit dem Zweck, gemeinsam und mit einer einzigen Stimme Verhandlungen über Umschuldungsprogramme mit Staaten zu führen, die ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen. Der Club hat keinen festen Tagungsort und auch kein Sekretariat. London bot sich bei der Namensgebung deshalb an, weil hier fast alle international tätigen Banken vertreten sind und die meisten Verhandlungen zur Umschuldung anfänglich dort stattfanden.

Siehe Brady-Bonds, Internationales Finanzinstitut, Pariser Club, Prager Verlautbarung, Schuldenrückführungsmechanismus, unabhängiger, Staatsschulden, verweigerte

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.