Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Liquiditätsbedarf

engl.: liquidity needs

Bei Banken die Summe aus autonomen Faktoren , Mindestreserve-Soll und Überschussreserven (also Guthaben der Institute bei der Zentralbank, die über das Mindestreserve-Soll hinausgehen.

Siehe Liquidität des Bankensystems. -Vgl. Monatsbericht der EZB vom Dezember 2008, S. 37 (Liquiditätsbedarf und Liquiditätsversorgung während der Finanzkrise im Herbst 2008; Übersichten).

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.