Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Leistungsbilanz

engl.: balance of payments on current account

Die kontenmässige Gegenüberstellung des Wirtschaftsverkehrs mit dem Ausland innert einer bestimmten Periode. Überschüsse oder Fehlbeträge in einer Leistungsbilanz sind das Ergebnis millionenfacher individueller Entscheidungen und daher (ausser in zentralgeplanten Volkswirtschaften) keine Zielgrösse, welche durch die Politik oder durch die Zentralbank gesteuert werden kann. Auch die damit einhergehenden Veränderungen im Wechselkurs sind kaum vorhersagbar und so gut wie nicht zu beeinflussen.

Siehe Monatsbericht der Deutschen Bundesbank vom Juni 2007, S. 35 ff. (Leistungsbilanzsalden im Euroraum mit vielen Übersichten; Erklärung der Abweichungen), Monatsbericht der EZB vom Juli 2007, S. 51 ff. (Leistungsbilanzsalden in Bezug auf Ersparnis und Investition; Übersichten). Vgl. einzelne Posten der Leistungsbilanz auch im Anhang Statistik des Euro-Währungsgebiets, Rubrik Aussenwirtschaft im jeweiligen Monatsbericht der EZB; dort auch die nachgestellten Erläuterungen beachten

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.