Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Laufzeitfonds

engl.: fixed maturity funds

Besondere Art von Investmentfonds. Üblicherweise ist die Laufzeit (contract period) von Fonds unbegrenzt. Der Anleger erwirbt Fondsanteile, die er jederzeit wieder zurückgeben kann. Demgegenüber haben Laufzeitfonds eine begrenzte Lebensdauer. Danach wird der Fonds aufgelöst, und die Anleger erhalten ihr Kapital samt Verzinsung ausbezahlt. Die meisten Laufzeitfonds investieren in Rentenwerte, also in festverzinsliche Wertpapiere, deren Fälligkeit im Idealfall mit dem Ende des Fonds zusammenfällt.

Siehe Kapitalanlagegesellschaft

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.