Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Konjunkturzyklus

engl.: business cycle

Breit angelegte, wiederkehrende mittelfristige Schwankungen der wirtschaftlichen Tätigkeit. Die (mit vielen Problemen verbundene) empirische Erfassung der Reihenfolge der Aufs und Abs ist für die Geldpolitik sehr wichtig.

Siehe Aktienkurs-Gleichlauf, Erwartungen, unangemessene, Fiskalpolitik, Konjunkturdiagnose, Kreditzyklus, Krise, Prozyklizität, Turnaround, Wirtschaftsindikatoren, wichtige, Zwei-Säulen-Prinzip. -Vgl. Jahresbericht 2001 der EZB, S. 56 f., Monatsbericht der EZB vom November 2001, S. 45 ff. (ausführliche Darstellung), Monatsbericht der EZB vom Juli 2002, S. 41 ff., Monatsbericht der EZB vom Juli 2003, S. 25 f., Monatsbericht der EZB vom September 2003, S. 50 (Bericht über Fortschritte und Mängel bei der Daten-Erfassung), Monatsbericht der EZB vom August 2009, S. 68 ff. (Schwierigkeiten bei der Erfassung der Konjunktur-Indikatoren; Übersichten).

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.