Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Kohlendioxid-Inflation auch CO2-Inflation

engl.: carbon-induced inflation

Um 2005 aufgekommene Bezeichnung für die Tatsache, das über kurz oder lang zur Sicherung der Lebensqualität in allen Staaten Grenzwerte für den Ausstoss an Kohlen(stoff)dioxid (= CO2) festgeschrieben werden, was Unternehmen dazu zwingt, in neue Technologien (clean technologies) zu investieren, welche den Ausstoss an CO2 und anderen Treibhausgasen (neben CO2, das international als masstabsetzende Grösse [Referenzwert; reference level] gilt, betrifft dies auch Methan [CH4], Distickstoffoxid [Lachgas, N2O], teilhalogenierte und perfluorierte Fluorkohlenwasserstoffe [H-FKW/HFCs] sowie Schwefelhexafluorid [SF6]) mindern (greenhouse gases [GHGs] mitigation), mit der Folge, dass die gestiegenen Ausgaben für diese, kaum von einem Kapazitäts-Erweiterungseffekt begleitenden Investitionen über höhere Preise auf die Verbraucher überwälzt werden müssen, was deren Kaufkraft mindert. - Über weltweiten Emissionshandel (falls dieser zustande kommen sollte) lässt sich gemäss mehrerer Gutachten der Weltbank die Kohlendioxid-Inflation möglicherweise mildern, aber nicht vermeiden. Um aber so verursachten ruckartigem Preiserhöhungen auszuweichen, sollten den Schadstoff-Ausstoss mindernde Vorschriften nach ihrer Einführung schrittweise verschärft werden (policy of gradual increases). - Im einzelnen sind die mit der Kohlendioxid-Inflation zusammenhängenden Fragen zu einem inzwischen viel beachteten Sondergebiet interdisziplinärer Forschung geworden.

Siehe Biotreibstoffe, Energie-Inflation-Zusammenhang, Erdöl-Inflation, Erdöl-Lebens­mittel-Zusammenhang, Inflations-Ausgleich, Kaufkraft-Abfluss, Klima-Inflation, Lohn, indexierter, Lohn-Preis-Spirale, Ölpreis, Ölpreis-Schocks, Petrodollar, Protein-Inflation, Rohstoffpreise, Schocks, strukturelle, Strompreis, Zweitrunden-Effekte

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.