Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Kaigeld auch Quaigeld

engl.: wharfage

Unterschiedlich ausgestatte Abgabe in Bargeld, die Schiffe zu entrichten haben, die am Kai (Quai: Hafendamm [Mole] bzw. Uferdamm [Pier]) anlegen, dort löschen (= Güter ausladen; discharge) oder Güter laden bzw. (heute vor allem bei Kreuzfahrtschiffen) auch Fahrgäste an Land lassen oder vom Festland an Bord aufnehmen.

Siehe Ankergeld, Hafengeld, Furtgeld, Krangeld, Lastgeld, Liegegeld, Lotsengeld, Wägegeld, Reedergeld

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.