Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Investmentfonds

engl.: investment trust; mutual fund

Gemäss § 1 Investmentgesetz (InvG) aus dem Jahr 2003 das von einer Kapitalanlagegesellschaft verwaltete Publikums-Sondervermögen.

Siehe Auftragsfonds, Ausgabepreis, Exchange Traded Funds, Fonds, Fonds, ethischer, Garantiefonds, Kapitalanlagegesellschaften, Kapitalstock, Publikumsfonds, Rentenfonds, Rücknahmesperre, Spezialfonds, Steuerspar-Fonds, Thesaurierungs-Fonds. -Vgl. den Anhang Statistik des Euro-Währungsgebiets, Rubrik Monetäre Entwicklungen, Banken und Investmentfonds, [[Unterrubrik Aktiva der Investmentfonds im Euro-Währungsgebiet nach Anlageschwerpunkten und Anlegergruppen im jeweiligen Monatsbericht der EZB sowie das monatlich erscheinende Statistische Beiheft Kapitalmarktstatistik der Deutschen Bundesbank zum Absatz und Erwerb von Anteilen an Investmentfonds ]] (mutual fund shares), S. 36 f. (Wertverlust der Investmentfonds im Zuge der Subprime-Krise; Übersichten), Jahresbericht 2008 der BaFin, S. 48 (neue Regelungen für eine grenzüberschreitende Auflegung von Fonds), S. 193 f. (Tendenzberichte an die BaFin während der Finanzkrise; Beschwerden) sowie den jeweiligen Jahresbericht der BaFin, Rubrik Aufsicht über den Wertpapierhandel und das Investmentgeschäft.

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.