Ihre Daten

Passwort vergessen?

Ihre Daten

×

Börsen-Lexikon

Index der Tarifverdienste

engl.: index of negotiated wages

Messgrösse in Bezug auf das unmittelbare Ergebnis von Tarifabschlüssen hinsichtlich der Grundvergütung (also ohne Sonderzahlungen). Von der EZB berechnet, im Rahmen des Zwei-Säulen-Prinzips beobachtet und im Anhang Statistik des Euro-Währungsgebiets in der Rubrik Preise, Produktion, Nachfrage und Arbeitsmärkte im jeweiligen Monatsbericht ausgewiesen.

Siehe Arbeitskosten, Arbeitnehmerentgelt pro Kopf, Arbeitslosenquote, Fringe Benefits, Lohnkosten. -Vgl. für Deutschland den Statistischen Teil des jeweiligen Monatsberichts der Deutschen Bundesbank, Rubrik Konjunkturlage, Unterrubrik Tarif- und Effektivverdienste, Monatsbericht der EZB vom Oktober 2006, S. 36 ff. (Vergleich Tarif-Verdienste und Effektiv-Verdienste; S. 37 wichtige Übersicht der Entwicklung seit 1996), Monatsbericht der Deutschen Bundesbank vom August 2007, S. 51 (Schwierigkeiten der Berechnung wegen der zunehmenden Komplexität der Tarifverträge).

Das Aktien- und Finanzlexikon von Aktien Prognose: ® Professor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen.